Sanofi
Körpergewicht

Übergewichtige Menschen entwickeln häufiger eine Kniearthrose als normalgewichtige.1

Auch die Krankheitsprogression und die Entwicklung einer bilateralen Erkrankung scheinen durch Adipositas begünstigt zu werden. Eine Studie bei mittelgroßen Frauen hat gezeigt, dass eine Gewichtsabnahme um 5 kg das Risiko für die Entwicklung von Arthrosesymptomen halbieren kann.2

Die erhöhte Beanspruchung der gewichtstragenden Gelenke ist wahrscheinlich ein Faktor, der wesentlich zum höheren Risiko für eine Hüft- und Kniearthrose bei übergewichtigen Patienten beiträgt. Dies ist jedoch nicht die einzige Ursache, da sie nicht erklärt, warum ein anderes gewichtstragendes Gelenk, das Sprunggelenk, in vielen Fällen von Arthrose ‚verschont’ bleibt oder warum sich die Erkrankung oft nur einseitig manifestiert. Veränderte Plasmakonzentrationen von Hormonen und Wachstumsfaktoren werden bei Adipösen im Zusammenhang mit übermäßigem Fettgewebe als zusätzliche Risikofaktoren für eine Arthrose diskutiert.3

 

1Felson DT. The epidemiology of knee osteoarthritis: results from the Framingham Osteoarthritis Study. Semin Arthritis Rheum 1990;20(3 (Suppl 1)):42-50.
2Felson DT, Zhang Y. An update on the epidemiology of knee and hip osteoarthritis with a view to prevention. Arthritis Rheum 1998;41(8):1343-55.
3Masuko K, Murata M. A metabolic aspect of osteoarthritis: lipid as a possible contributor to the pathogenesis of cartilage degradation. Clin Exp Rheumatol. 2009 Mar-Apr;27(2):347-53.; Felson DT, Zhang Y. An update on the epidemiology of knee and hip osteoarthritis with a view to prevention. Arthritis Rheum 1998;41(8):1343-55.

X