Sanofi
Hüftarthrose

Sicherheit und lokale unerwünschte Ereignisse bei Hüftarthrose

Auch in zwei offenen Studien bei Patienten mit Hüftarthrose zeigte sich eine niedrige Inzidenz von lokalen unerwünschten Reaktionen bei der Therapie mit Synvisc®.

In einer Studie (30 Injektionen, 22 Patienten) wurden drei lokale unerwünschte Reaktionen nach der Injektion beschrieben.1 Zwei Ereignisse (Verschlimmerung der Schmerzen) klangen spontan innerhalb von 24 Stunden ab. Das dritte Ereignis (Symptome einer aseptischen Arthritis) klang mit NSAR-Behandlung innerhalb von 48 Stunden ab und in den nächsten 6 Monaten wurden keine weiteren Symptome berichtet.

In einer zweiten, größeren Studie, in der 25 Patienten eine Injektion und 32 Patienten zwei Injektionen von Synvisc® erhielten, traten 11 lokale unerwünschte Ereignisse auf, die möglicherweise mit der Medikation in Zusammenhang standen.2 Vorübergehende Hüftschmerzen traten nach acht Injektionen auf und klangen spontan oder nach Therapie mit Analgetika wieder ab.

In einer dritten prospektiven Studie bei Patienten mit Hüftarthrose wurden unerwünschte Ereignisse bei 10 % der Patienten (5 % der Injektionen) beobachtet, die allesamt spontan abklangen.3

1 Brocq O, Tran G, Breuil V, Grisot C, Flory P, Euller-Ziegler L. Hip osteoarthritis: short-term effi cacy and safety of viscosupplementation by hylan G-F 20. An open-label study in 22 patients. Joint Bone Spine 2002;69(4):388-91.
2 Conrozier T, Bertin P, Mathieu P, Charlot J, Bailleul F, Treves R, et al. Intra-articular injections of hylan G-F 20 in patients with symptomatic hip osteoarthritis: an open-label, multicentre, pilot study. Clin Exp Rheumatol 2003; 21(5): 605-10.
3 Migliore A, Tormenta S, Martin Martin L, Iannessi F, Massafra U, et al. The symptomatic effects of intra-articular administration of hylan G-F 20 on osteoarthritis of the hip: clinical data of 6 months follow-up. Clin Rheumatol 2006;25:389-93.

X