Sanofi BioSurgery
Wie läuft die Therapie mit Synvisc® ab?


Synvisc® ist eine natürliche, gut verträgliche Arthrose-Behandlung. Dies ist durch zahlreiche klinische Studien belegt.Manche Patienten spüren bereits direkt nach der Injektion eine Linderung ihrer Symptome. Die volle Wirkung wird in der Regel ein bis drei Wochen nach der Behandlung erreicht.

Die Behandlung mit Synvisc® dauert in der Regel nur wenige Minuten. Damit Synvisc® optimal wirkt, beachten Sie bitte die folgenden Hinweise.

Vor der Behandlung:

  • Synvisc® hat im Allgemeinen keine Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten.
     
  • Bitte informieren Sie Ihren behandelnden Arzt trotzdem über alle (auch nicht verschreibungspflichtige) Medikamente, die Sie einnehmen.

Während der Behandlung:

  • Ihr Gelenk wird desinfiziert – gegebenenfalls wird ein lokales Betäubungsmittel injiziert.
     
  • Eventuell vorhandene Gelenkergüsse werden entfernt.
     
  • Anschließend injiziert Ihr Arzt Synvisc® in das Gelenk.
     
  • Bei der Behandlung mit Synvisc-One® wird Ihr Arzt das Gelenk anschließend bei Bedarf durchbewegen, um die Flüssigkeit zu verteilen.
     
  • Nach der Injektion kann ein leichtes Druckgefühl auftreten, das jedoch wieder abklingt.


Nach der Behandlung:

  • Vermeiden Sie starke Belastungen des Gelenks für 48 Stunden nach der Injektion.
     
  • Kühlen Sie das Gelenk bei Bedarf mit einem Kühlkissen.
     
  • Halten Sie sich an alle weiteren Anweisungen Ihres Arztes.
     

Injektion: Knie


Injektion: Hüfte


Injektion: Schulter


Injektion: Oberes Sprunggelenk



1Bellamy et al. (2006), Viscosupplementation for the treatment of osteoarthritis of the knee. Cochrane Database Syst Rev 2006;2: CD005321.

X